direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Willkommen beim Fachgebiet Software and Business Engineering (SBE)

Willkommen am Fachgebiet Software and Business Engineering (SBE) an der Fakultät IV der TU Berlin.

Dieses Fachgebiet wurde im Juni 2019 neu gegründet, unter der Leitung von Prof. Dr. Ingo Weber, und befindet sich derzeit im Aufbau. Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie unter Service & Kontakt > Jobs.

Meldungen

 

Paper "Incentive Alignment of Business Processes" für die BPM-Konferenz 2020 akzeptiert.


Anreizausrichtung ist ein technischer Fachbegriff, der die sprichwörtlichen Win-Win-Situationen erfasst. Die Hauptidee besteht darin, zu prüfen, ob „egoistisches“, gewinnmaximierendes Verhalten der Teilnehmer*innen eines Geschäftsprozesses oder einer Lieferkette den Erfolg für alle garantieren kann, weil die Anreizmechanismen dazu führen, dass Agenten, Aktivitäten bevorzugen, die zum Gesamtziel beitragen. Unser Papier ist ein erster Schritt der Entwicklung effizienter Methoden, die prüfen können, ob die Anreize eines organisationsübergreifenden Geschäftsprozesse auf die Ziele des Prozesses ausgerichtet sind. Die theoretischen Grundlagen bilden Spieltheorie im Allgemeinen und Lösungsstrategien aus dem Bereich des Multi-Agent-Enforcement-Lernens im Besonderen. In Kürze: das beschreibt das Paper, die Vision von Ethereum von einer besseren Welt, durch die Ausrichtung von Anreizen, am Beispiel von Geschäftsprozessen.

Das Paper wurde zur Veröffentlichung auf der renommierten Konferenz BPM angenommen. Das PDF (Pre-Print) finden Sie hier

typo3/sysext/cms/layout/db_layout.php?id=206885#

 

Gastvorlesung am 6.2.2020 von Dr Arne Scherrer, SAP, im Modul Software Architecture for Blockchain Applications

Titel: Collaborative Business Processes Through Blockchain

 

Seminar von Len Bass, CMU am 25.11.: "Don’t forget about Deployment and Operations"

Standarddefinitionen des Software-Engineerings legen nahe, dass die Arbeit des Softwareentwicklers erledigt ist, wenn der Code committet ist. Die Definitionen gehen davon aus, dass Bereitstellung und Betrieb Probleme anderer Personen sind. In der modernen Welt stimmt das nicht mehr. Softwareentwickler müssen ihren Code bis zum Deployment verwalten und sind häufig die ersten Ansprechpartner, wenn ein Problem auftritt. Wenn man Deployment nicht bereits in der Design-Phase beachtet, können im laufenden Betrieb viele verschiedene Arten von Fehlern auftreten. Auch die Fehlerbehandlung sollte im Design berücksichtigt werden, sonst kann die Fehlerkorrektur viel Zeit in Anspruch nehmen.

Die Microservice-Architektur ist ein Entwurfsstil, der Fehler während der Bereitstellung reduziert, das Deployment beschleunigt und die Fehlererkennung unterstützt, nachdem der Code in der Produktionsumgebung bereitgestellt wiurde. In diesem Vortrag wird beschrieben, wie Microservice-Architekturen diese Wunder vollbringen und welche Kosten dabei anfallen.

  • Ort: Hörsaal H 2013, TU-Hauptgebäude
  • Zeit: 25.11.2019, 10:30-11:30 Uhr
  • Referent: Len Bass, Carnegie Mellon University
  • Sprache: Englisch

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe